Agentur für
Wirtschaft & Entwicklung

"INVEST IN AFRICA" ist gezielt als Hybrid-Magazin konzipiert worden. In dieser Publikation werden alle relevanten Behörden, Institutionen und Verbände mit ihren jeweiligen Themen rund um die gesamten Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen gebündelt präsentiert. Nicht in langen und umfassenden Texten, sondern vielmehr als "Teaser"-Texte. Knapp. Konkret. Klar. Weitere konkrete Detail-Informationen werden über die AR-APP zugespielt. Das Gute daran: alle digital eingebundenen Inhalte können jederzeit vom Autor/der Redaktion aktualisiert gehalten werden.

Die Federführung lag bei der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung. Die inhaltlich, konzeptionelle Strategie wurde durch die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft – geleistet.

Disziplinen

Konzept & Strategie
Grafische Konzeption
Foto-Konzept
Text-Konzept
Typografische Gestaltung
Produktion
Augmented Reality

Philips Broschuere

Die deutschsprachige Version des Hybrid-Magazin wird im Rahmen einer deutschlandweiten Roadshow in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag an deutsche Unternehmen übergeben, die ein Interesse an Investitionen in Afrika haben. Zudem werden sie an alle internationalen Standorte verteilt, an denen deutsche Botschaften, Konsulate und Außenandelskammern vertreten sind. Die englischsprachige Version geht an Unternehmen in diesen Ländern, die ein Interesse an einer Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen suchen. 

PROTAGONISTEN   In der Förderung unternehmerischer Initiativen engagieren sich verschiedene Ministerien und Verbände. Aus der Initiative "Compact with Africa" ist der "Entwicklungs-Investitions-Fonds" entstanden. Umgesetzt durch das BMZ mit den Programmen "Africa Connect" und "Africa Grow". Und durch das BMWi mit dem "Wirtschaftsnetzwerk Afrika". Weitere Programme sind "develoPPP", die "Allianz für Entwicklung und Klima" und die Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung. Vorgestellt werden die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung  AWE, die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die KFW Entwicklungsbank sowie die Deutschen Außenhandelskammern, der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft.

AR Augmented Reality   Über diese innovative Technik vernetzen wir intelligent Print mit digital verfügberen Informationen. So entsteht quasi eine digitale Bibliothek, die jederzeit aktuell ist. Der enormer Vorteil gegenüber dem Einsatz des QR-Codes (single-string) ist, dass gleichzeitig viele Quellen eingebunden werden können (multi-string)! Dadurch erhält die Broschüre "INVEST IN AFRICA" ein konkretes Alleinstellungsmerkmal. Sie ist so zu einem neuen, richtungsweisenden und vor allem zeitgemäßen Kommunikations-Instrument geworden. Nach dem Scannen der als Ankerpunkt markierten Seite, gelangt der Leser zu einem Menü, in dem er auswählen kann, ob er die Webseite besuchen möchte oder einen Bilderslider anschauen oder ein Video oder ganz einfach anrufen oder eine E-Mail schicken oder Social media-Kanäle bedienen will … 

Der grüne Fußabdruck   Und noch ein Vorteil : Der Einsatz der AR ist ein einzigartiger und bewusster Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Die Redaktion kann so den Umfang von Magazinen und Publikationen möglicherweise um ca. ein Drittel reduzieren. Die Publikationen werden schlanker. Die Reduktion der Seiten führt zu einer Reduktion der Druckkosten (gut für den grünen Fußabdruck aller Protagonisten). Möglicherweise lässt sich auch die Druckauflage zusätzlich nach unten korrigieren, wenn die überarbeiteten Publikationen als modern, zeitgemäß und immer aktuelle “Nachschlage-Werke” und als aktiver Beitrag zum Umweltschutz verstanden und wertgeschätzt werden.

 

Philips Broschuere
Philips Broschuere
Philips Broschuere
Philips Broschuere
Philips Broschuere
Philips Broschuere